Logo Familienresort Reslwirt
Familienresort Reslwirt im Sommer
Resl hallo... ich bin resl hallo... ich bin resl

ANFRAGEN/BUCHEN

Inhalt

Der Nikolaus kommt auch in unser Haus!

Jedes Jahr am Nikolauswochenende besuchen uns der Nikolaus und seine finsteren Gesellen. Die letzte Nacht hat man bereits kaum geschlafen, da die Aufregung auf die Worte vom Nikolaus bereits sehr groß ist. Nach dem Mittagessen wir alles schön geschmückt und für die Feier hergerichtet. Traditionell kommt bei uns Fondue auf den Tisch. Einen Topf Öl und einen Topf Suppe – so kann jeder selber entscheiden, ob wie er sein Fleisch, seinen Fisch oder sein Gemüse gern hat. Die Kartoffel kochen bereits am Herd, damit sie bald fertig sind, denn Oma und Opa, Tanten und Cousinen sind bereits eingetroffen. Es wird viel geplaudert und jeder wartet gespannt auf das Kommen vom heiligen Nikolaus und seinen Krampussen. Und dann hört man sie auch schon. Von weiten klingt das Schellen der lauten Glocken und wir Kinder verkriechen uns schon zwischen den Eltern, damit uns die Rute vom Krampus nicht erwischt. Die Türe geht auf und wunderschön und hoch erhaben steht der Heilige Nikolaus vor uns. Langsam kommt er in die Stube und schlägt sein Buch auf. Hinter ihm kommt sein treuer Begleiter, das Wichtelmandl und hat viele bunte Geschenke in seinem Korb für alle braven Kinder. Und nach ihm? Na da kommen die Krampusse mit ihren finsteren Gesichtern, dem dicken Fell, den lauten Glocken und der Rute fest in der Hand.  Bald kehrt Ruhe in den Trubel ein, denn der Nikolaus liest aus dem Heiligen Buche vor:

„Von drauss’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Überall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen.
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor!...“

Alle Kinderohren sind gespitzt und hören ganz gespannt den Worten des Nikolauses zu. Nach den Worten ruft der Nikolaus jeden einzeln zu sich hervor und muss den heiligen Stab halten. Nun hat der Nikolaus von jedem einzelnen in der Runde einige Worte in seinem Buche stehen. Ob gute oder schlechte Tate, der Nikolaus weiß alles über uns. Nach der Reihe bekommt jeder sein kleines Geschenk, welches der Nikolaus mit Freude überreicht. Die unartigen in der Runde bekommen auch manchmal die Rute von den Krampussen zu spüren, um sich im nächsten Jahr zu bessern.

Am Ende verabschiedet sich der Nikolaus mit seinen Gesellen und mach sich auf den Weg ins nächste Haus. Die Kinderherzen werden wieder ruhiger, doch nicht mehr lange, und schon kommt der Nikolaus auch nächstes Jahr wieder in unserem Haus.

 

Bewertung und Kommentare

Es gibt noch keine Bewertungen, seien Sie der/die Erste!
NACH OBEN

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken